32/52 – Freckles

Mein letztes Wochenbild schoss ich am vergangenen Freitag. Es regnete den ganzen Tag, doch als Felix und ich gegen 13 Uhr losgingen war es sogar für kurze Zeit trocken. Ich suchte Nadelbäume zwischen die ich mich stellen konnte, weil ich den Look von einem dichten Wald in dem Bild haben wollte. Da ich sowieso nur eine Nahaufnahme plante reichten die paar Tannen aus, die wir dann schließlich nach kurzer Zeit fanden. Bei der Bearbeitung passte ich dann die Farben an und experimentierte mit Brushes. Ich liebe Sommersprossen einfach und hätte selbst gerne welche, weil ich finde, dass sie ein Gesicht meist so viel interessanter machen. Da habe ich mir kurzerhand selbst ein paar verpasst. Sie sind nicht so deutlich, weil ich sie später wieder etwas abschwächte. Ich mag das Bild diesmal wirklich gerne, gerade weil es so einfach und eher natürlich ist. Mal schauen wann ich das nächste Bild schießen werde. Erst einmal ist Weihnachten und der Trubel wird mich wohl erst danach fotografieren lassen. Von daher wünsche ich euch schon mal ein schönes Fest.