36/52 – Control

Mein neustes Wochenbild hebt sich irgendwie von den restlichen ab. Es hat einen neutralen, ruhigen Hintergrund. Vielleicht ist dies der Grund dafür. Momentan habe ich einen ganzen leeren Raum zum fotografieren zur Verfügung, quasi ein Atelier. Wow, hört sich gut an. Dieses Bild entstand also in diesem leeren Raum vor weißen Wänden. Ich färbte den Hintergrund später jedoch bläulich, weil ich das weiß zu langweilig fand. So hat es irgendwie mehr Studio-Charakter, was ich ab und zu auch mal ganz gerne mag. Und tatsächlich war es irgendwie auch eine Studio Aufnahme. Eigentlich wollte ich das natürlich Licht noch nutzen, doch es verschwand so plötzlich und es war schon wieder zu dunkel. Also holte ich meinem Blitz mit Softbox raus und blitzte drauf los.

Die Idee mit den Fäden kam ganz spontan beim Essen azithromycin price. Rote Wolle hatte ich sowieso noch in meiner Requisiten Schublade für Fotozwecke. Also schnitt ich ein paar Teile ab und klebte sie mit Tesa Film an die Decke. Einen Hocker drunter, Kamera einstellen, Fernauslöser in die Hand und Blitz ab! Dieses Bild besteht aus 3 Einzelbildern. Das eine Hauptbild für den Oberkörper, dann eins vom Unterkörper, da mir dort die Haltung besser gefiel und Erweiterungen nach rechts und links. Mit einer Erweiterung tauschte ich auch die rechte Hand aus, in der sich eigentlich noch der Fernauslöser befand. Diesen sollte man natürlich nicht sehen. Dann experimentierte ich noch ewig mit den unterschiedlichen Farbhintergründen herum und gab mich mit der einfachen blauen Version zufrieden. Irgendwie hat es was. Ich bin komischerweise sogar mal ganz zufrieden.