Warten, hoffen und sich überraschen lassen. Das kennt man der heutigen Zeit kaum noch, wenn es um Fotografie geht. Alles ist ruck-zuck aufgenommen, gesehen, gespeichert und schnell wieder vergessen.

Manchmal, besonders an Wochenenden packe ich meine analoge Spiegelreflex in meinen Rucksack und halte den Alltag auf Film fest. Kleine Momente, Stillleben, alles was in der Zeit passiert, die ausnahmsweise mal langsamer rennt. Blicke ich mir diese festgehaltenen Moment nun an, erkenne ich vor allem eins in ihnen: Gelassenheit.

Diese und viele weitere analoge Knipsereien sind während der letzten 2 Monate entstanden. Die Bilder zeigen einen typischen Hamburger Sommer mit viel Eis, Elbstrand, mäßigen Temperaturen und viel Freude am draußen sein. Fünf neue Filmrollen kamen heute an. Ich denke die werden schnell gefüllt.