John Watson – „I had bad days“

„You… you told me once that you weren’t a hero. Umm, there were times I didn’t even think you were human. But let me tell you this, you were the best man, the most human… human being that I’ve ever known, and no-one will ever convince me that you told me a lie, so there. I was so alone, and I owe you so much. But, please, there’s just one more thing, one more thing, one more miracle, Sherlock, for me. Don’t be… dead. Would you do that just for me? Just stop it. Stop this.“ – John Watson

Es ist vollbracht. Endlich. Und ich bin unzufrieden. Warum? Hmmm, das ist so eine blöde Angewohnheit von mir. Ich finde überall Dinge, die ich doof finde und hätte besser machen können. Ich zähle das nun hier aber nicht alles auf. Wichtig ist, dass es fertig ist. Punkt.

Ich warte immer noch sehnsüchtig auf die dritte Sherlock Staffel. Zurzeit vertreibe ich mir aber die Staffel-Warte-Überbrückungs-Zeit mit dem Doctor. Mit welchen Doctor? Na, mit Doctor Who! Warum habe ich diese Serie nicht schon früher angefangen? Ich weiß, dass ich immer dachte die Serie wäre total merkwürdig. Ist sie auch! Und genau das ist ja das tolle. Da stimmt doch echt alles. Die Storys sind einfach großartig, die ganzen Charaktere so gut durchdacht, alles ist miteinander verknüpft und die Musik ist unglaublich. Ich höre seit Tagen nur noch Doctor Who at the Proms und nehme überall nur noch das Geräusch der landenden Tardis mit angezogener Handbremse wahr. Leider schaffen Felix und ich es nicht mehr rechtzeitig zum großen „Day of the Doctor“ am 23.11. mit der 7. Staffel fertig zu werden, sodass wir das Kinoerlebnis sausen lassen. Verdammt!

Oh, ich war schon wieder wie besessen und wollte doch eigentlich nur was zu John Watson schreiben. Entschuldigt meinen Wahn. Ich glaube ich brauche einen Doctor… Ok, der Witz war so flach wie Lady Cassandra.

Mehr fällt mir nun auch nicht zu John ein. Das Wesentliche habe ich seinem Mund entnommen und oben zitiert. Ich glaube dieses Zitat spricht für sich und ist traurig genug und mir meinen ganzen Doctor Who Quatschkram zu verzeihen. Ja? Ich hoffe doch, denn ich habe sehr mir John gefühlt, als er am Grab seines Freundes stand und diese Worte aussprach.