Nun wo in Hamburg Ausnahmezustand herrscht und man sich nur noch verschanzen kann (oh, böses Wortspiel. Arme Schanze!), nutze ich die Zeit für Dinge, die sonst liegen bleiben. Blogposts! Ja, meine Monats-Favoriten sind schon wieder im Verzug und kommen JETZT! Yeah!

Erlebt:

Der Juni war irgendwie recht regnerisch, stürmisch und kühl. Ich habe das Gefühl kaum etwas geschafft zu haben und hoffe der Juli wird irgendwie besser. Anfang Juni verbrachten wir noch ein Wochenende bei Freunden in Lübeck, saßen am Krähenteich und tranken später noch ein paar Cocktails. Einen Tag später genossen Felix und ich die Abendsonne mit einem Wein am Elbstrand. Ein Wochenende danach kam mich meine Mutter besuchen und wir spielten ein bisschen Touristen in der eigenen Stadt. Es wurde auf der Schanze gefrühstückt, bei Schlecks in Ottensen Eis gegessen und mit der HVV Fähre rumgeschippert. Danach wollte das Wetter aber irgendwie nicht mehr so recht den Juni versüßen und auch zur Altonale am letzen Juni bzw. ersten Juli Wochenende strömte der Regen ununterbrochen. Dabei hatte ich mich so auf einen tollen Flohmarktbummel gefreut. Wir waren trotzdem dort und Sonntag waren auch deutlich mehr Menschen dort als am Samstag, aber es nieselte immer wieder und vermasselte einem leicht die Freude.

Ich habe hier leider bisher nur miese Handybilder, da ich oftmals nur meine analoge Kamera mitschleppte und der Film noch nicht entwickelt ist.

Gelesen:

Durchgeblättert trifft es eher: Palette 01: Black & White: New Monochrome Graphics von Victionary. Es ist eine Sammlung von verschiedenen Grafikarbeiten nur in Schwarz-Weiß. Sehr toll und inspirierend. Es gibt noch sehr viele weitere Bücher dieser Reihe. Nun habe ich gestartet und brauche leider alle anderen auch… upsi.

Gezeichnet:

Wie unter „Gekauft“ aufgeführt ist, habe ich mir Guache zugelegt und liebe es. Es macht einfach total Spaß damit zu malen. Insgesamt wurde eher gemalt als gezeichnet im Juni. Ich holte meine Ölfarbe mal wieder aus der Schublade hervor und verbrachte einen Abend damit einen Will Graham der Serie Hannibal in mein Moleskine zu malen. Ich bin mit dem Ergebnis recht zufrieden und mag die Farben ganz gerne. Blöd war nur, dass ich das Skizzenbuch danach erst mal eine Woche nicht benutzen konnte, weil die Farbe Zeit zum trocknen brauchte. Als es dann wieder ging, probierte ich Guache zum ersten mal aus und malte ein paar Pflanzen. Zuvor entstanden noch ein paar sehr schnelle Skizzen. Eigentlich wollte ich die Doppelseite komplett füllen. Vielleicht mache ich das irgendwann noch mal.

Gekauft:

Es wurden Pflanzen gekauft. Ja, noch mehr. Ich kann einfach nicht genug haben und liebe unser grünes Wohnzimmer. Leider sind uns nun auch schon wieder die Töpfe ausgegangen und wir sind nun auf der Suche nach günstigen, schönen Flechtkörben. Außerdem mussten neue Schuhe her. Meine alten rosa Reeboks waren leider so kaputt, dass sie mir die Fersen aufscheuerten. Das ging so nicht weiter. Als wir letztens am Strand waren, durfte ich zum herumklettern und fotografieren Natalies Vans anziehen und fand sie so gemütlich, dass ich sie mir nun auch kaufte. Ich hatte früher genau die gleichen schon mal, nur waren dort pinke Pinguine drauf. Nun sind sie scheinbar wieder im Trend und ich bin einfach mal auf den Zug aufgesprungen. Chu-Chu

Es landete Guache für meine Moleskine Skizzen in meiner Einkaufstasche und wir haben nun eine Airbnb Unterkunft für die erste Zeit in Auckland gebucht. Es rückt immer näher!

Außerdem habe ich weniger Kleidung gekauft und dafür mehr ausgemistet und versuche sie auf Kleiderkreisel zu verkaufen. Schaut doch mal auf meinem Profil vorbei.

Gehört:

Im Juni wurden mir überraschend gute Lieder von Spotify vorgeschlagen, von denen viele Tracks in meine Juni Playlist gewandert sind. Besonders gern gehört wurde zudem Max Richter, für den ich im Juni 2018 Konzertkarten habe. Das Konzert wird  in der Elbphilharmonie stattfinden und ich bin schon sehr gespannt wie es wird. Ich war noch nie in der Elphi und habe recht hohe Erwartungen. Wart ihr schon einmal dort?

Auch für The National wollte ich Tickets für die Elbphilharmonie bestellen, klappte jedoch nicht. Scheinbar war der Andrang zu groß, sodass ich Anfang Juli die Mitteilung bekam, dass ich leider kein Glück hatte. Schade, momentan höre ich The National wieder rauf und runter.

Hier habe ich meine Juni Playlist für euch zusammengestellt:

Gesehen:

Gesehen wurde natürlich das Doctor Who Staffelfinale, welches ich wirklich super gelungen fand. Es ist einfach so spannend und ich will nun endlich wissen wer der neue Doctor sein wird. Wird er diesmal ginger? Man weiß es nicht. Da Doctor Who ja nun erst zu Weihnachten mit einem Special wiederkommt, vertrösten wir uns die Wartezeit gerade mit der neuen Staffel „Orange is the new black“. Ich feiere diese Staffel sehr und habe das Gefühl es wurde noch eine Portion mehr Witz hinzugeschüttet. Es ist sooo gut.