Produkttest: Leinwand von Prentu

Vor einigen Wochen wurde ich per Mail von dem Online Fotoservice Prentu.de angeschrieben und gefragt, ob ich vielleicht Lust hätte eine Fotoleinwand im Wert von bis zu 50€ zu testen. Da ich selbst noch keine Erfahrungen mit Fotoleinwänden gemacht habe, sagte ich zu und suchte mir eine Leinwand aus. Heute teile ich meinen Erfahrungsbericht mit euch.

Der Bestellvorgang:

Die Bestellung an sich ist kinderleicht. Man besucht die Webseite, kann unterschiedliche Kategorien durchstöbern und sucht sich schließlich das geeignete Produkt aus. In meinem Fall wählte ich eine Fotoleinwand mit den Maßen 60x60cm aus. Klickt man auf das gewünschte Format, wird man direkt zum Editor weitergeleitet und kann dort ein beliebiges Foto hochladen. Nach dem Bildupload erscheint das hochgeladene Foto in der Bildvorschau und man hat immer noch die Möglichkeit das Produkt oder Format zu ändern. Es können Texte und Effekte hinzugefügt werden, was ich persönlich aber nicht raten würde, da solche Geschichten vorher ordentlich gestaltet werden sollten. Da kommt die Designerin in mir hoch. Sehr gut finde ich die Anzeige bei Klick auf das Vorschaubild, die einem zeigt, ob das gewählte Bild überhaupt für das Format geeignet ist und von der Bildqualität ausreichend ist. Ist der Balken im grünen Bereich kann es los gehen.

Auf der rechten Seite des Editors kann man noch die Rahmendicke einstellen. Als Standard ist eine Dicke von 2cm vorgesehen. Sie kann jedoch auch noch auf 4cm gestellt werden. Mir waren 2cm zu dünn, also wählte ich 4cm Dicke, um die Leinwand optisch hochwertiger erscheinen zu lassen. Dieser kleine Unterschied kostet, genau genommen genau 5€ mehr als die Standard Version.

Unter den Einstellmöglichkeiten der Rahmendicke findet man dann eine Preisübersicht und kann so genau erkennen wie viel mehr ein größeres Format oder eine andere Rahmendicke kosten würde. Der Preis springt sofort mit. Diese Übersicht finde ich wirklich praktisch und hilfreich.

Ist alles eingestellt fehlt nur noch der Klick auf den grünen Button „In den Warenkorb“.  In meinem Warenkorb befand sich nun also eine 60x60cm Fotoleinwand mit einer Rahmendicke von 4cm zu einem Preis von 47,95€. Hinzu kommen dann noch Bearbeitungs- und Versandkosten zu 0,99€ und 6,95€. Der Gesamtpreis betrug dann 55,89€. Für mich war die Leinwand nun kostenlos, im Vergleich zu anderen Anbietern ist der Preis aber sehr fair.

Versand:

Die Leinwand kam gut verpackt und noch recht schnell bei mir an. Bestellt habe ich am 3. März, versendet wurde die Leinwand am 6. März und nach dem Wochenende war sie dann am Montag, dem 9. März bei mir. Eine Woche für Bestellung, Druck auf Leinwand und Versand finde ich völlig ok.

Qualität:

Die Qualität der Leinwand ist super, soweit ich das als Fotoleinwand-Ersti bewerten kann. Die Farben sind so wie ich es mir vorgestellt habe und es sind keinerlei Mängel vorhanden. Natürlich kann man bei einer Leinwand nicht jedes kleine Detail erkennen. Klar. Es ist ja auch ein Druck auf Leinen und nicht auf Fotopapier. Da man aber sowieso eher von der Entfernung auf das Bild schaut, sieht es optimal gedruckt aus. Ich bin wirklich begeistert.

In der Lieferung war nicht nur die Leinwand an sich enthalten, sondern auch noch ein Aufhänger mit 2 Schrauben und kleine Holzkeile, die man in die Ecken des Rahmens hämmern sollte, damit die Leinwand mit der Zeit nicht schlaff wird. Mit den Holzkeilen wird der Rahmen gespannt.

Auch, wenn Felix und ich noch nicht genau wissen wo wir diese Leinwand nun wirklich aufhängen, würde ich Prentu.de weiterempfehlen. So ein Foto auf Leinwand ist tatsächlich eine schöne Sache und kann jede Wand etwas schöner machen. Großen Dank an Prentu, dass ich die Fotoleinwand testen durfte!