Scanographie?

Was macht man, wenn es draußen schneit, man unbedingt Bilder machen möchte und es dafür schon zu dunkel ist? Was macht man, wenn man sich langweilt nachdem man den Versuch „gute“ Fotos vom Schnee zu schießen aufgegeben hat und nun frustriert am Schreibtisch hockt? Was macht man, wenn man dann den Scanner erblickt und einem kurz eine ziemlich komische Idee kommt? Richtig! Man scannt sich selbst! Klingt nun komisch, habe ich aber getan und ich muss sagen, dass die Bilder irgendwie etwas mysteriöses und düsteres an sich haben, ich sie aber ungemein cool finde. Ach, und blöd kommt man sich dabei auch überhaupt nicht vor. Ok, doch, vielleicht ein wenig. Nach ca. 20 Scans konnte ich nicht mehr steif auf dem Scanner liegen und habe mit der ganzen Geschichte aufgehört. Aber ein paar Bilder möchte ich euch noch schnell zeigen. Wie findet ihr sie und welches mögt ihr am liebsten?