„Stay Weird and wander“ Zine

Manchmal packt mich der Drang etwas zu kreieren. Fotos und Zeichnungen machen mir eine große Freude. Noch besser finde ich es jedoch, alles zusammenzupferchen und ein großes Ganzes daraus zu machen. Ich koche gerne mein Süppchen aus Fotos, Zeichnungen, Scans und Typo, lasse sie ein paar Wochen köcheln und entscheide dann, ob das ganze aufgetischt wird oder lieber weiter als experimentelles Gespinnst auf meiner Festplatte versauert. Dieses Süppchen mit dem Titel „Stay Weird and wander“ hat es immerhin hier hin geschafft. Ich mag die Farbwelt sehr und arbeite inzwischen schon wieder am nächsten Zine.