Wochenendtrip nach Dänemark

Anfang Juli waren Felix und ich für ein Wochenende an der Nordseeküste in Dänemark. Meine Eltern haben dort für 2 Wochen ein Ferienhaus gemietet, sodass wir über ein Wochenende dem Alltag entfliehen konnten und dort Unterschlupf fanden. Es war wirklich toll mal wieder raus zu kommen und die frische Seeluft einatmen zu können. Ich liebe das Meer und genoss die wenigen Tage sehr. Der Blick auf´s Wasser ließ mich meine Abgaben in der Schule einfach mal komplett vergessen. Die vorherige Woche hatte ich kaum geschlafen und eigentlich hätte ich auch am Wochenende noch etwas für weitere Abgaben tun sollen… Doch dieses Wochenende gehörte nicht der Arbeit, sondern voll und ganz der Entspannung. Und es tat verdammt gut!

Übrigens freute ich mich besonders doll, als sich am Sonntag dichte Nebelschwaden über die Dünen zogen. Ich jagte dem Nebel hinterher und konnte wenigstens noch ein bisschen davon einfangen. Leider war der meiste Dunst schon verschwunden, als ich endlich auf der Düne ankam und meine Kamera zückte. Nebel ist einfach ein unglaublich schönes Wetterphänomen und lässt mein Fotografenherz immer und immer wieder höher schlagen.