Yin & Yang

Hier ist mal wieder ein weiterer Fortschritt meiner eingeölten Leinwand zu sehen. Ich kann mich einfach nicht entscheiden wie rum gedreht ich das Bild am besten finden soll. Jede Richtung hat seine ganz eigene Interpretationsmöglichkeit. Im Querformat wirkt es fast so, als ob der Mann eine Geistererscheinung und die Frau real wäre, im Hochformat wirkt es genau gegensätzlich. Jedenfalls sehe ich es so. Was meint ihr?

Das Originalbild ist von meiner liebsten Fotografin Laura Zalenga: http://www.flickr.com/photos/laurazalenga/7971558818/in/photostream

Außerdem habe ich zu berichten, dass ein roter Haarschopf eben gesündigt hat. Ja, ich habe mir heute die Haare rot gefärbt, und ja, ich habe eben eine Black Milk Leggings bestellt. Ich musste es tun, weil ich unbedingt noch die Leggings mit dem Motiv „Der Kuss“ von Gustav Klimt haben wollte, diese Leggings nun aber Limited ist, also nicht mehr nachgedruckt wird. Es geht ja nicht, dass ich sie niemals besitzen werde, also musste ich mal wieder sündigen.

Und nun berichte ich noch, dass es bei Tigalina eine Blogvorstellung gibt und ich dort einfach mal mitmachen werde, weil ich das Bild im Post so toll fand und Künstler gerne mal andere Künstler vorstellen können. Ebenso macht das Mondmädchen eine Blogvorstellung, bei der ich mich auch einfach mal einschreiben werde. Und ich muss sagen, dass ich sowas eigentlich nie mitmache, aber bei tollen Blogs, die man schon länger verfolgt und kommentiert darf man das dann auch mal.

Morgen werden wahrscheinlich mal wieder ein paar Bilder geknipst. Mal schauen wann ich mich wieder melde.